Berlin - Es könnte auch ein Beispiel für Berlin sein: Michael Schwaiger – ein Experte, wenn es um lukrative Immobilien geht – kauft Immobilien auf, um sie zu veredeln. Unter anderem mit Sonnenstrom von den Dächern. „Nachhaltige Revitalisierung von Bestandsimmobilien“, nennt er das und prophezeit: „Solarstrom wirkt positiv bei der Vermarktung der Flächen und trägt nicht zuletzt zu einer Wertsteigerung der Immobilie bei.“

Die Schwaiger Group – Michael Schwaigers Unternehmen –ist allerdings vornehmlich in München tätig, als Sanierer und Bauträger. Bekannt wurde sie mit dem Centro Tesoro, einem in die Jahre gekommenen Bürokomplex aus den 1970er- und 1980er-Jahren. Mittlerweile ist das Ensemble saniert und gilt mit insgesamt 24.000 Quadratmetern als Inbegriff für nachhaltiges Bauen und Bewirtschaftung von Büroimmobilien.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.