Gibt es ein Leben nach dem Tode? Man möchte diese uralte Frage fast bejahen, liest man eine Geschichte, die in diesen Tagen durchs Internet geistert und tausendfach bei Facebook verbreitet wird. „162 Jahre alter russischer Mönch“ – „Das Wunder von Ivolginsk“ – „Den Tod überwunden“. So lauten die Überschriften. Man könnte es lächelnd übergehen, als Fantasie von Esoterikern abtun. Aber so einfach ist es nicht. Denn der Fall, der schon länger bekannt ist, beschäftigte auch bereits die Forscher. TV-Sender wie ZDF und Arte haben darüber berichtet und den Mythos damit eher verstärkt als entkräftet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.