Leipzig - In sechs Kellerräumen stapeln sich bis unter die Decke Schachteln mit Computerspielen. Fein sortiert lagern Konsolen, Heimcomputer, Software und Bücher. Sie zeugen von einer nicht alltäglichen Sammelleidenschaft. Der Leipziger René Meyer trägt seit mehr als 20 Jahren alles rund um den Computer zusammen. Der 43-Jährige besitzt etwa 1000 Konsolen und 6000 Computerspiele - und er ist Betreiber der Seite mogelpower.de, eine beliebte Schummel-Datenbank für Computer-Spiele. Darauf finden Spieler sogenannte Cheats, mit denen sie den gewöhnlichen Spielverlauf ändern oder Teile überspringen können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.