Die Spiele-Entwickler Sebastian Schulz und Jörg Friedrich, gezeichnet im grafischen Stil ihres Spiels.
Grafik: Handy Games

Berlin - In den ersten beiden Jahren der Entwicklung bestand das Studio Paintbucket Games nur aus zwei Personen: Jörg Friedrich programmierte, Sebastian Schulz gestaltete künstlerisch, und beide zusammen feilten in Berlin an der Spielidee. Nur zum Vergleich: Große Spielproduktionen werden heute von internationalen Teams oft an verschiedenen Standorten mit mehreren Hundert Menschen entwickelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.