Nichts in dieser Wohnküche im Süden Londons deutet darauf hin, dass der Mann, der hier wohnt, sich durch 8000 lebendige Menschenhirne gewühlt hat. Die Sonne scheint von draußen auf einen Holztisch, darauf wohnliche Unordnung. Benutztes Geschirr, ein handgeschriebener Brief, daneben ein Dutzend Honiggläser in verschiedenen Größen. Henry Marsh, 65, ist nicht nur ein führender Neurochirurg in Großbritannien, sondern auch Imker.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.