Über den tragbaren Hausnotrufknopf - wie hier vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) - kann jederzeit schnell Hilfe geholt werden.
Über den tragbaren Hausnotrufknopf - wie hier vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) - kann jederzeit schnell Hilfe geholt werden.
Foto: Ressel/ASB/dpa-tmn

Berlin - Viele Senioren leben allein und wollen möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden wohnen. Im Notfall kann da jede Minute wertvoll sein. «Für Alleinstehende hat ein Notrufsystem eine ganz andere Relevanz als für Senioren, deren Familie mit im Haus wohnt», sagt Frank Leyhausen. Auch der Gesundheitszustand und die Mobilität seien als Kriterien wichtig, so der Sprecher der Deutschen Seniorenliga.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.