Lehrer haben am Vormittag Recht und am Nachmittag frei. So sieht das Klischee aus. Dem steht eine Studie von Potsdamer Psychologen gegenüber, die zeigt, dass 60 Prozent der deutschen Lehrer gefährdet sind: erschöpft und ausgebrannt, überengagiert ohne Erfolgserlebnisse. Die bayerische Lehrerin Hildegard Monheim gehört zu jenem Drittel, das versucht, trotz aller Frusterlebnisse im Bildungssystem ihren Beruf und vor allem die Schüler zu lieben. Ihre Erfahrungen hat sie jetzt in dem Buch „Manchmal schauen Sie so aggro“ festgehalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.