Bielefeld - Die rasante technische Entwicklung macht gesetzliche Regelungen für Roboter notwendig, fordert der Würzburger Jurist Eric Hilgendorf. „Rechtsprechung brauchen wir, wenn Gerichtsverfahren entschieden werden müssen“, sagte Hilgendorf. „Und es scheint so zu sein, dass es künftig viele Gerichtsverfahren geben wird rund um Roboter, oder wie wir sie lieber nennen: autonome Systeme.“ Juristen, Informatiker, Philosophen und Soziologen haben in dieser Woche drei Tage lang am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Uni Bielefeld über Roboterrecht diskutiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.