Berlin - Ein Smartphone hat in der Regel eine Lebensdauer von drei bis vier Jahren. Es gehört damit nicht gerade zu den langlebigen Geräten im Haushalt, ein Staubsauger wird durchschnittlich acht Jahre alt, ein Kühlschrank hält zehn bis 15 Jahre durch. Dazu kommt, dass Smartphones nur mithilfe seltener Rohstoffe funktionieren und selten recycelt werden. Was also tun? Eine aktuelle Umfrage hat gezeigt, dass 87 Prozent der Bundesbürger ein Handypfand für sinnvoll halten. Aber da ginge noch mehr. Eine Übersicht, wie Smartphones nachhaltig genutzt werden können.

Wie viele Smartphones liegen ungenutzt in den Haushalten herum?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.