Über Mexico City lastet eine Smogwolke, die den Bewohnern fast den Atem raubt, Peking zapft seine letzten Wasserreserven an, Karatschi ertrinkt im Verkehr. Die Metropolen der Welt haben mit gewaltigen Problemen zu kämpfen, und das, während der Zustrom von Menschen in die Städte unvermindert anhält.

Die urbane Bautätigkeit wird sich künftig noch verstärken. Deshalb fragen sich Forscher: Wie sieht die ideale Stadt aus? Welche technischen Möglichkeiten gibt es, um sie mit erneuerbarer Energie zu versorgen, Mobilität zu gewährleisten, den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten ?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.