Für Terroristen könnte es sich lohnen, Virologie zu studieren. Denn wenn es darum geht, Schrecken zu verbreiten, hat dieses Fach einige gefährliche Erreger als Werkzeuge zu bieten. Die Spanische Grippe tötete zum Beispiel zwischen 1918 und 1920 rund 50 Millionen Menschen – und forderte damit mehr Opfer als der Erste Weltkrieg. Ihr Erbgut wurde vor einigen Jahren aus alten Gewebeproben rekonstruiert und das Virus anschließend im Labor künstlich erzeugt. Die Virologen wollen prüfen, ob heutige Impfstoffe vor dieser gefährlichen Grippevariante schützen würden, und sie wollen besser verstehen, warum die Viren so viele Menschen töten konnten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.