Schlechter Atem kann Folgen haben: Ehen zerbrechen, Arbeitsplätze gehen verloren. Solche Dramen hat der Mundhygieneexperte Andreas Filippi von der Universität Basel schon miterlebt. Denn als einer der wenigen Spezialisten für Mundgeruch, auch Halitosis genannt, behandelt er tagtäglich Patienten mit diesem Problem. Betroffene sollten nicht zögern, Expertenrat zu suchen. „Hilfe ist in den meisten Fällen möglich“, sagt Filippi. Zur Vorbeugung empfiehlt er vor allem eine ordentliche Mundhygiene.

Herr Professor Filippi, wie viele Menschen haben Mundgeruch?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.