Statistiken besagen, dass weltweit 179 Millionen Menschen die TikTok-App nutzen. 
Foto: AP

Berlin - Die Betreiber der Video-App TikTok planen offensichtlich, ein Daten-Center in Europa zu eröffnen. Dort sollen Videos, Nachrichten und andere Daten von europäischen Nutzern gespeichert werden. Das teilte das chinesische Unternehmen ByteDance in einem Blog-Post auf der Firmenseite mit. ByteDance will dafür 500 Millionen Dollar in Irland investieren, von Hunderten Arbeitsplätzen ist die Rede.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.