Umfrage: Viele Radler outen sich als Verkehrssünder

Aachen. Vorsichtig fahren, Rücksicht nehmen, die Verkehrsegeln beachten: Das gilt im Straßenverkehr nicht nur für Autofahrer. Auch Radfahrer müssen sich daran halten. Doch viele nehmen es damit offenbar nicht so genau.

Einer Umfrage zufolge radelte jeder Vierte (24 Prozent) schon einmal bei Rot über eine Ampel. Deutlich mehr als die Hälfte (56 Prozent) räumte ein, Fußwege befahren zu haben. Ohne Beleuchtung waren schon 35 Prozent mit dem Rad unterwegs. Fast jeder Dritte (30 Prozent) bog mindestens einmal in eine Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung ein. Alkoholisiert saß bereits jeder Fünfte auf dem Sattel (21 Prozent). Der Marktforscher Toluna hatte für die AachenMünchner Versicherung 1000 Fahrradfahrer in Deutschland befragt. (dpa/tmn)