Das soll an einigen Beispielen verdeutlicht werden. Logistik- und Transportunternehmen haben nicht selten einen großen Bedarf an Verpackungsmaterialien. Meist handelt es sich dabei um Pappe und Holz, die nach der Verwendung entsorgt werden müssen. Auch Holzsägewerke, Möbelhersteller und Zimmereien haben einen beachtlichen Anteil an Restholz, der nach der Produktion übrig bleibt. Diese Reste können jedoch weiter verwendet werden, zum Beispiel als Energieträger. Moderne Anlagen zur Restholzverwertung können durch Verdichtung und Zerkleinerung Holzpellets herstellen, die dann entweder in einer firmeneigenen Heizungsanlage Verwendung finden oder andere Heizungsbetreiber verkauft werden können. So wird aus Abfall umweltschonend und nachhaltig noch pure Energie, die zugleich den Geldbeutel entlastet. Ein anderes Beispiel sind intelligente Lüftungs- und Fettabscheider-Systeme. Nahezu jede gastronomische Einrichtung mit eigener Küche ist zum Betrieb solcher Anlagen per Gesetz verpflichtet. Effiziente Gerätelösungen sorgen für minimalen Energieeinsatz und umweltfreundliche Aufbereitung des Abfalls. Diesen Anlagen ähnlich sind Farbnebel-Absauger, wie sie beispielsweise in Lackierereien verwendet werden. Hier kommt zum sorgsamen Umgang mit der Natur auch noch eine gehörige Portion Arbeitssicherheit für die Beschäftigten hinzu. Oftmals sind trotz hochmoderner Inhaltsstoffe diese nicht dauerhaft gut für den menschlichen Organismus. Die Absauger sorgen mit Hochtechnologie für minimale Belastung der Atemwege. In Kombination mit Energieeffizienzgeräten geschieht dies dann noch mit geringem Stromverbrauch, was wiederum Ressourcen schont. Manchmal lässt sich Abfall jedoch nicht vermeiden. Hier kommen dann Abfallverdichtungsanlagen zum Einsatz. Diese sorgen für eine Minimierung der Abfalllast. Ähnlich funktionieren auch Brickettierpressen. Diese sorgen nicht nur für verringertes Abfallvolumen und verminderte Brandgefahr durch Holzspäne, sonder pressen diese zugleich zu Holzpellets, die dann wieder zur umweltfreundlichen Heizung eingesetzt werden können. Dies sind nur einige Beispiele, wie moderne Anlagen zum Umweltschutz und einem verantwortungsvollem Umgang mit der Natur beitragen.