Müssen bislang unentdeckte Stasi-Spitzel damit rechnen, dass sie nun doch auffliegen? Welche Konsequenzen würden ihnen drohen? Und wie reagieren die, die nicht ahnten, dass sie jahrelang von einem Kommilitonen oder einem Kollegen beschattet wurden? Diese Fragen kommen hoch, wenn man hört, dass Forscher jetzt die Aktivitäten des DDR-Geheimdienstes an westdeutschen Hochschulen untersuchen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.