Auf unseren Social-Media-Kanälen pflegen wir einen respektvollen Umgangston.
Auf unseren Social-Media-Kanälen pflegen wir einen respektvollen Umgangston.
Foto: imago images/Malte Mueller

Berlin - Auf den Social-Media-Kanälen der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers erreichen uns und unsere Leser täglich eine Vielzahl von spannenden, witzigen, kritischen Kommentaren. Wir freuen uns über konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps zu Themen und Ereignissen. Leider sehen wir aber oft auch beleidigenden Kommentaren, die teilweise sogar strafrechtlich verfolgt werden können. Diese können und wollen wir nicht tolerieren. Wir schätzen einen offenen, demokratischen Austausch und sind überzeugt davon, dass Soziale Medien einen wichtigen Beitrag leisten können. Ohne Regeln und Moderation können wir diesen Anspruch jedoch nicht erfüllen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.