Die Stadt der Zukunft. Generationen haben ihre Visionen dazu entwickelt: Städte mit gläsernen Palästen, Gleitfliegern zwischen futuristischen Türmen, grünen Terrassen, Plateaus auf dem Meer. Doch die Zukunft ist viel näher als wir denken. Sie beginnt in den Städten von heute – und sie erfordert die Umsetzung vieler Ideen. Die Zukunftsstadt ist deshalb auch Thema des bundesweit ausgerichteten Wissenschaftsjahres 2015. Am 22. Februar findet an der Humboldt-Universität (HU) Berlin die erste von drei Helmholtz-Humboldt-Sonntagsvorlesungen zum Thema statt. Unter anderem spricht dort Alexandra Quint zur Frage „Wie leben wir morgen – Die Stadt der Zukunft liegt in unserer Hand“. Sie ist Wissenschaftlerin in Karlsruhe und beschäftigt sich mit ganz praktischen Problemen der Zukunftsstadt.

Frau Quint, wie sieht Ihre ganz persönliche Stadt der Zukunft aus?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.