Wende und Wiedervereinigung führten auch zu tiefgreifenden Veränderungen im Bereich der Hochschulen. Bereits wenige Tage nach dem Fall der Mauer stellte die Bonner Regierung Überlegungen zur Umgestaltung des DDR-Wissenschaftssystems an. Im Januar 1990 gründete der bundesdeutsche Wissenschaftsrat eine Arbeitsgruppe, die sich mit der zukünftigen Entwicklung der akademischen Institutionen im Osten befassen sollte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.