WhatsApp funktioniert nicht mehr auf allen Smartphones

Köln - Technik altert heutzutage sehr schnell. In Anbetracht der ständigen Weiterentwicklung der Geräte ist das, was wenige Jahre zuvor hochmodern war, schnell überarbeitet und wenig genutzt. 

Aus diesem Grund werden einige ältere Betriebssysteme von dem populären Messenger Whatsapp bald nicht mehr unterstützt.

Auf diesen Betriebssystemen wird der Support bald eingestellt:

Betriebssystem Windows 10 Mobile wird eingestellt

Das Betriebssystem Windows 10 Mobile wurde 2015 als Alternative zu Googles Android und Apples iOS eingeführt. Da aber nicht genug bekannte Apps angeboten wurden, konnte die Plattform, was Kundenzahlen anging, mit der Konkurrenz nicht mithalten. 

Ende 2017 kündigte Microsoft an, für das Betriebssystem ab Ende 2018 keine Updates mehr zu liefern. Deshalb beenden auch Apps wie Instagram, Facebook und auch Whatsapp ihr Angebot für das Betriebssystem. Nutzer müssen auf ein anderes System umsteigen, wenn sie diese Apps weiter nutzen wollen.

Laut Whatsapp sollen Handys mit Android 2.3.7 und iOS 7 den Messenger noch bis zum 1. Februar 2020 nutzen können. Allerdings weist der Messenger-Dienst auch darauf hin, dass die Unterstützung von der App auf diesen Systemen jederzeit abbrechen könnte, da nicht weiter für diese Betriebssysteme entwickelt wird.

Keine Alternative für das iPhone 4

Wer Whatsapp auf seinem Gerät weiter nutzen will, muss das Betriebssystem aktualisieren. Das Problem: Viele Anbieter bieten keine Systemupdates auf älteren Geräten an. Damit kann Whatsapp gar nicht mehr genutzt werden. Das betrifft jetzt auch iPhone 4-Nutzer, denn auf diesem Modell funktioniert das aktuelle Betriebssystem iOS 12 nicht. Da hilft tatsächlich nur ein neues Smartphone zu kaufen oder auf einen anderen Messenger auszuweichen.

Wer mindestens ein iPhone 4s hat, braucht dagegen nichts zu befürchten, hier läuft die neueste Software. Diese sollte aber so schnell wie möglich aufgespielt werden.

Für Android gibt es für diesen Fall sogenannte „Custom-ROMs“, eine alternative Android-Betriebssystem-Weiterentwicklung, die die Geräte mit Aktualisierungen der Hersteller versorgt.

Generell sollten Verbraucher bei solchen Alternativen jedoch vorsichtig sein, da nicht garantiert werden kann, dass das Gerät keine eventuellen Schäden wie versteckte Schadsoftware durch unseriöse Anbieter erhält.

Auf diesen Betriebssystemen funktioniert Whatsapp bereits nicht mehr:

So prüfen Sie, welches Betriebssystem Sie haben

Wer herausfinden will, mit welchem Betriebssystem sein Handy läuft, kann das in den Einstellungen unter „Geräteinformationen“ herausfinden - dort wird meist die Option „Android-Version“ angezeigt. Bei iOS können Sie unter dem Reiter Allgemein>Info>Version das laufende Betriebssystem prüfen. (chs/kec)