Berlin - Mit dem eigenen Ruhepuls die Forschung unterstützen – die Corona-Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts (RKI) macht das möglich. Nutzer stellen dort täglich ihre Vitaldaten, die per Fitnessarmbänder und Smartwatches gesammelt werden, zur Verfügung: die Schrittanzahl, die Schlafdauer, den Ruhepuls. Die Daten sollen Hinweise auf Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus liefern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.