Köln - Wie in einem Märchenschloss fühlen sich Google-Nutzer heute: Das Logo auf der Startseite der Suchmaschine, Doodle genannt, erscheint im Stile eines Barock-Freskos. Es soll heute den venezianischen Maler Giovanni Battista Tiepolo ehren, der vor 318 Jahren, am 5. März 1696, geboren wurde. Der Italiener ist einer der bekanntesten Vertreter von Barock und Rokoko. Schon mit 17 Jahren wurde er im Zunftverzeichnis in Venedig als Maler eingetragen, mit 20 wurde er Meister. Neben Tizian gilt er als der einzige der italienischen Meister, der zum Arbeiten nach Deutschland kam.

Mythen und Sagen prägen seine Werke

Auch sein Hauptwerk ist hier entstanden: In der Würzburger Residenz schuf er 1752 das mit 600 Quadratmetern größte Deckenfresko, das je gemalt wurde. Frauen symbolisieren darin die Erdteile, die unter einem Himmelsbild zusammentreffen. In seinen Bildern zeigte Tiepolo Sagen- und Zauberwelten, oder malte Opernszenen nach. Tiepolo verarbeitete zwei Epochen, Barock und Rokoko, eine dritte führte letztlich zum Ende seiner Karriere: der Klassizismus. Künstlerisch rückte er immer mehr ins Abseits, am 27. März 1770 starb Giovanni Battista Tiepolo mit 72 Jahren in Madrid.

Mit verschiedenen Google Doodles ehrt die Suchmaschine immer wieder Geburts- oder Gedenktage, wir stellen die Besten vor:

(ksta)