Das Jubiläum wollte sich niemand entgehen lassen. So war es beim 30. Berliner Theaterball besonders voll. Gastgeber Otfried Laur vom Berliner Theaterclub freute sich über den Andrang von 2100 Gästen in der Nacht zu gestern im Palais am Funkturm. Auch sonst lief der Kartenverkauf in seinem Club in den vergangenen Wochen so gut, dass man den Eindruck gewinnen konnte, die Theatergänger hätten sich von der Krise verabschiedet. Aber dann trat der Bundesinnenminister mit sorgenvollem Gesicht vor die Kameras. Laur: "Wir bekommen sofort zu spüren, dass viele Leute wegen der Terrorangst plötzlich wieder zu Hause bleiben wollen." Seinen Jubiläumsball ließ er sich aber nicht verderben.Bei der Wahl durch die Mitglieder des Theaterclubs gewann diesmal ein ganzes Ensemble. Gleich sieben "Goldener Vorhang"-Trophäen gingen an das Ensemble von "Ewig jung" vom Renaissance-Theater: Angelika Milster, Katharine Mehrling, Dieter Landuris, Guntbert Warns, Timo Dierkes, Anika Mauer und Harry Ermer. Zum Dank gab es ein Lied aus dem Stück. Angelika Milster sang mit Inbrunst: "Sterben ... Verrecken ... Krepieren ... Friedhof ... Krematorium ... Ab in die Kiste!" So einen Vortrag hatte es beim Theaterball noch nie gegeben.So einen wie den als "Starauftritt" angekündigten von Sängerin Dunja Rajter aber auch nicht. Angelika Mann war von der Leistung der Kollegin entsetzt: "Dunja Rajter war ganz woanders als die Musik." Gastgeber Laur brachte es mit seiner Moderation anschließend auf den Punkt: "Nach diesem herzergreifenden Auftritt ..." - Treffer, versenkt!In heikler Mission war Martin Woelffer, Direktor von Theater und Komödie am Kurfürstendamm, unterwegs. In den letzten Wochen hatten er und Theaterclubchef Laur einander öffentlich widersprochen. Laur verlangt mit seinem Verein "Rettet die Kudammbühnen" den Erhalt beider Theater, Woelffer muss als Mieter konzilianter auftreten und hat sich offensichtlich auf ein Theater herunterhandeln lassen. Wäre er nicht zum Ball gekommen, hätte das niemanden verwundert. Doch er kam. Mit Frau und Tochter. Und hatte, wegen der Kleinen, die ins Bett musste, einen guten Grund, bald wieder zu gehen.------------------------------Foto: Trophäen für "Ewig jung": Katharine Mehrling, Guntbert Warns, Anika Mauer, Dieter Landuris, Timo Dierkes, Angelika Milster und Harry Ermer (v.l.).