Endlich Schluß mit der Unsicherheit bei Kommasetzung und Rechtschreibung: An der Universität Potsdam gibt es seit Montag ein "Grammatisches Telefon". Zwei promovierte Germanistinnen geben Ratsuchenden geduldig Auskunft."Ach, Sie sind Journalist?" fragt Birgit Wolf amüsiert in den Telefonhörer, "na, dann müßten Sie sich mit dem ,Infintiv mit zu doch eigentlich auskennen." Es folgen noch ein paar freundliche Erklärungen, dann legt die Wissenschaftlerin den Hörer zurück auf die Gabel. Am anderen Ende war wohl eher ein Interviewer als ein echter Ratsuchender, vermutet sie. "Wir hatten schon einige solche Gespräche", sagt ihre Kollegin Barbara Seelig schmunzelnd.Aber es gibt auch echte Ratsuchende: "Der Ausdruck ,Wegen dem schönen Wetter ist absolut umgangssprachlich", erklärt Barbara Seelig nur wenige Augenblicke später, "richtig heißt es: ,Wegen des schönen Wetters ." Das Gespräch wird ein Beitrag zur Rettung des Genitivs. Gerade mal eineinhalb Stunden ist das "Grammatische Telefon" der Universität Potsdam an diesem Montag freigeschaltet, doch das Telefon klingelt bereits im Minutenabstand. Barbara Seelig und Birgit Wolf nehmen den Hörer abwechselnd ab. Die zahlreichen Duden und Nachschlagewerke haben sie bis jetzt noch nicht benötigt. Aber das ist nur eine Frage der Zeit: Die Kollegen vom "Grammatischen Telefon" der Universität Aachen, nach dessen Vorbild die Potsdamer ihren Service einrichteten, haben oft genug heikle Fragen zu beantworten. "Dort rufen dann schon mal Rechtsanwälte an, lesen Passagen aus Verträgen vor und fragen nach, wie das wohl sprachlich zu verstehen sei", erläutert Barbara Seelig. Meist aber sind es Sekretärinnen oder Sachbearbeiter ­ und vor allem Eltern, die ihren Sprößlingen bei den Schulaufgaben helfen. Mit einem ähnlichen "Kundenkreis" rechnen auch Birgit Wolf und Barbara Seelig. Sie geben jedoch nicht nur Erste Hilfe am Telefon, sondern protokollieren die Gespräche für ein Forschungsprojekt über die Probleme der Gegenwartssprache. Und die wird dann vielleicht in einer weiteren Rechtschreibreform vereinfacht.Christine DankbarMontags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, Tel. 0331/977-2424.